Autoritäre im Aufwind – Perspektiven einer humanistischen Demokratie

Termin: 
13. Oktober 2017 - 16:00 bis 21:00 Uhr
Veranstaltungstyp: 
Tagung
Tagungsort: 
Friedrich-Ebert-Stiftung, FES-Haus 1, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin
Kooperationspartner: 
Akademie der Politischen Bildung der Friedrich-Ebert-Stiftung

.  (c) Carolina Redondo

Die Wahlerfolge autoritärer Politiker_innen werfen eine Reihe von Fragen auf: Welche empirischen Befunde gibt es in Deutschland und Europa zur Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der parlamentarischen Demokratie, welche Erkenntnisse über die Motivlagen? Bekundet sich hier humanistischer oder anti-humanistischer Protest? Haben wir es zu tun mit einer neuen Sehnsucht nach Autoritäten, nach starken „Führern“? Gibt es ein abgehobenes „Establishment“ politischer Eliten bei gleichzeitigem Mangel an politischen Partizipationsmöglichkeiten? Welche Rolle spielen der digitale und mediale Wandel: Droht eine algorithmische  und postfaktische Demokratie? Sind demokratische Willensbildungsprozesse heute bedroht durch einen „digitalen Totalitarismus“? Diese und andere Fragen werden gemeinsam erörtert und diskutiert.

TEILNAHMEGEBÜHREN: keine
 

 

In Kooperation mit der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg. Gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.